Erklärfilme: Warum hohe Qualität immer wichtiger wird.

Worum geht es im Kern — gute Unterhaltung oder Massenproduktion?

Wenn Sie an ihre Kindheit zurückdenken, fällt Ihnen dann zum Thema Erklärfilm auch „Es war einmal das Leben” ein? Wer hat damals nicht mitgefiebert, als Polizei-Helferzellen, Blutkörperchen und die Gehirn-Kommandozentrale mit Raumschiffen gegen böse Viren und Bakterien gekämpft haben. Die komplexen biologischen Abläufe im Körper werden durch die beliebte Comic-Video Serie nicht nur verständlich dargestellt – sie macht auch einen riesen Spaß. „Genau darum geht es: Infotainment!”, Renatus Töpke, Experte für Drehbuch und Regie bei der Eigenart Filmproduktion, hat mit seinen über 20 Jahren Berufserfahrung schon an vielen Erklärvideos mitgewirkt. „Komplizierte Sachverhalte einfach darstellen – das reicht nicht. Wir müssen den Zuschauern gute Unterhaltung bieten und ihre kostbare Zeit aufwerten, indem wir sie abholen und ernst nehmen!” Geschäftsführer und Produktionsexperte Daniel Leonforte setzt sogar noch einen drauf: „Zuschauer sind die besten Kritiker: Jeder von uns hat schon Hunderte von Filmen gesehen und ein Verständnis für qualitativ hochwertigen Content. Was langweilt wird sofort weggezappt, was überzeugt wird geliked und geteilt und bleibt in Erinnerung.” 

Eigenart Filmproduktion Erklärfilme
Eigenart Filmproduktion Erklärfilme
Eigenart Filmproduktion Erklärfilme

Alles eine Frage des Stils!

Die Erwartungslatte liegt hoch: Unser Auge ist getrimmt auf Hollywood Produktionen, 3D-Animationen die aussehen, als wären sie Realität und Zeichentrickfilme, die immer virtuoser animiert werden. Vor 10 Jahren sah das alles noch ganz anders aus. Als Whiteboard- und Legetrick-Videos gang und gäbe waren. Hände legten Icons auf Tische und eine Sprecherstimme erklärte aus dem Off. Danach wurde der eher nüchterne Piktogramm-Stil modern, der meist mit Firmen internem Material arbeitete und ganz ohne Storytelling auskam. Der Flatstil dagegen brachte endlich Charaktere – aufwändig erstellt in 2D-Grafikprogrammen – in Bewegung und öffnete dadurch den Geschichten die Türe. Nach den komplexen Comic-Stil-Videos kam der Mixed-Stil in Mode, der Fotos und Grafiken mischt. Der Parallax-Stil folgte mit 2D-Objekten im dreidimensionalen Raum. Als Königsdisziplin gilt bis heute die 3D-Animation: Hier können Produkte und Prozesse – zum Beispiel versteckte Abläufe in einer Maschine – so hochwertig visualisiert werden, dass sie wie echt wirken. Wird 3D mit Bewegtbild gemischt und in Realfilme eingebaut, spricht man von VFX-Compositing.

Eigenart Filmproduktion After Effects
Professionelle 2D Software im Einsatz: Klassisches 2D-Animations Know-How trifft auf State-of-the-Art Tools und Effekte.
Eigenart Filmproduktion 3d Software
3D Software im Einsatz: unglaublich realistische, nie gesehene Effekte.

Der kleine Ausflug in die Geschichte des Erklärfilms macht deutlich: Es gibt vielfältige Möglichkeiten sein Produkt, seine Dienstleistung, oder seinen komplexen Sachverhalt in Bewegung zu bringen. Und Bewegung peppt trockene Statistiken, Daten und Fakten auf, enthält sie doch Raum für Lebendigkeit und erzählerische Tiefe. Untermalt von einem überzeugenden Voiceover und passender Musik wird so aus statischer Information ein multisensorisches Erlebnis und „Pling” – beim Zuschauer fällt der Groschen.

Mit Erklärfilmen das SEO-Ranking boosten

Leonforte, Experte für audio-visuelle Kommunikation, sieht die Eigenart Filmproduktion dabei als Übersetzer in die passende Designsprache. Er betont, wie wichtig es ist, individuell zu bleiben: „Um sich am Markt vom Wettbewerb abzuheben, braucht es Mut zur Authentizität. Dazu gehört auch mal, bestehende Ideen über Bord zu werfen und neue Dinge auszuprobieren, die auf den ersten Blick aufwändiger erscheinen, aber unterm Strich die größere Wirkung zeigen. Wer qualitativ hochwertige Produkte oder Dienstleistungen anbietet, sollte sich selbst auch so präsentieren.” Dabei ist ein Erklärfilm auch ein wichtiges Marketinginstrument: Die Sichtbarkeit nach außen wird erhöht und bei der SEO erscheint man in der Videosuche und wird so von Google höher gerankt.

Eigenart Filmproduktion Isometric 3d
Isometric Style Erklärfilm: Die Handlung spielt in der Mitte der Bühne.
Eigenart Filmproduktion Bildillustration
Mixed Style Erklärvideo: Fotos werden mit 2D Illustrtationen kombiniert
Eigenart Filmproduktion Ink
Erklärvideo im Aquarell Stil: dieser Stil erzählt auf lebendige Art und Weise Geschichten.

Qualität in der Kommunikation = hohe Mitarbeitermotivation, Generierung von wertigen Leads, Brand Visibility, Vertrauen, …

Mit ihrer langjährigen Erfahrung und mit großen Kunden wie Würth, Leica, oder Boehringer Ingelheim, hat die Eigenart Filmproduktion schon viele Filme realisiert, und kennt sowohl die Ansprüche der Auftraggeber, als auch der Endkunden. Das breit aufgestellte Expertenteam der Eigenart besteht aus studierten Filmenthusiasten, die sich mit Theorie und Praxis auskennen. Wichtigstes Basiselement einer gelungenen Zusammenarbeit ist und bleibt dabei eine ehrliche Kommunikation mit gegenseitigem Vertrauen. Denn Qualität bedarf es nicht nur im Filmischen – gerade im zwischenmenschlichen Kontakt ist sie von hoher Wichtigkeit.

Beispiele, wie gut gemachte Erklärvideos aussehen können, sehen Sie hier:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


Sie möchten ein Erklärvideo selbst produzieren lassen? Sprechen Sie uns an!